top of page

Österreichische Post ordert 40.000 wiederverwendbare Versandtaschen von hey circle um Abfall zu reduzieren

hey circle, Anbieter von wiederverwendbaren Versand-Verpackungen für den E-Commerce, arbeitet ab sofort mit der Österreichischen Post zusammen. Nach einer öffentlichen Ausschreibung fiel die Wahl auf das Münchner Start-up, das 40.000 Mehrweg-Versandtaschen bereitstellt.


Die Österreichische Post wird diese im Rahmen ihres „Post Loop Service Plus“ an ihre Geschäftskund*innen vermieten und Hin- und Rückversand sowie Reinigung der Taschen übernehmen. Als „Post Loop Verpackung“ sind Versandtaschen in den Größen S, M und L von hey circle im Einsatz.


„Die Österreichische Post ist Vorreiterin beim Mehrweg-Versand und hat sich früh und vor allem ernsthaft damit beschäftigt. Es freut uns, dass wir den hohen Ansprüchen an Wirtschaftlichkeit, Design und Nachhaltigkeit entsprechen. Die Zusammenarbeit mit einer so großen Partnerin bringt uns unserer Vision ein gutes Stück näher: dem abfallfreien Versand“, sagt Doris Diebold, Gründerin und CEO der hey circle GmbH. „Es freut uns sehr, dass wir an der Seite der Post in den österreichischen Markt eintreten können.“



Individuelles Design und einfache Retoure

Die wiederverwendbaren Versandtaschen können einfach gefaltet und über den Briefkasten retourniert werden. Für Leer-Retouren ist die Rücksendeadresse bereits per Sticker auf einer ausklappbaren Lasche angebracht. Herkömmliche Retouren gehen mit Retouren-Label an den Versandkunden zurück. Instruktionen zum Rückversand finden Verbraucher*innen direkt auf der Tasche sowie auf post.at/postloop.

Die Versand-Taschen für die Österreichische Post tragen ein individuelles Branding: Sie kommen in Hellgrau mit einem geradlinigen Blatt-Print und tragen das Logo der Österreichischen Post. So haben sie einen ebenso hohen Wiedererkennungswert wie die türkisfarbenen Boxen und Taschen von hey circle.


Meilenstein für das Mehrweg-Start-up

Die Österreichische Post ist die bislang größte Kundin für das nachhaltige Start-up aus München, welches im April 2022 mit seiner faltbaren Versandbox in den Markt eingetreten ist. Derzeit umfasst das Portfolio acht Produkte, nämlich die Taschen in Größe S, M und L, die faltbaren Boxen in den Größen S, M, L und XL sowie die Warenpostbox. hey circle verfügt über mehrere Patente und bereits über 25 Kunden im deutschsprachigen Raum verschicken mit hey circle. Jüngst wurden Tests beim Brillen-Designer VIU und beim Kleidungshersteller Trigema gefahren.

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page