top of page

Rebecca Steinke verstärkt hey circle als COO

·       Steinke wechselt von Amazon zum Mehrweg-Start-up hey circle

·       Mehrweg-Reverse-Logistik-Netzwerk wird aufgebaut


Rebecca Steinkes Aufgabe bei hey circle ist es, durch den strategischen Auf- und Ausbau von Operations und Logistik die besten Bedingungen für das Wachstum des Startups zu schaffen.
Rebecca Steinke ist die neue COO bei hey circle

hey circle verstärkt sein Führungs-Team mit Rebecca Steinke als COO. Sie arbeitet ab sofort an der Seite von Doris Diebold (CEO) und Morris Kurz (CTO). Ihre Aufgabe ist es, durch den strategischen Auf- und Ausbau von hey circle Operations und Logistik die besten Bedingungen für das Wachstum des Jungunternehmens zu schaffen. Dabei wird sie eine der Kernherausforderungen der Kreislaufwirtschaft angehen: Den Aufbau eines Mehrweg-Reverse-Logistik-Netzwerks. Rebecca Steinke kommt vom E-Commerce-Riesen Amazon, wo sie fünf Jahre in mehreren Management-Rollen im Bereich Logistik tätig war.


Zuletzt war sie verantwortlich für das Kapazitätsmanagement der Infrastruktur des gesamten Netzwerks der Auslieferungszentren von Amazon in Europa. Sie greift auf mehrjährige Erfahrung sowohl in Middle-Mile- als auch Last-Mile-Logistik zurück.


Bei hey circle steht Rebecca Steinke an der Schnittstelle zwischen Logistik, Packaging und Konsument*innen und will den E-Commerce revolutionieren: Mit wiederverwendbaren Versandverpackungen lassen sich gegenüber dem Einwegverpackungen CO2-Emissionen und Abfall sparen.



247 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page