Für mehr Nachhaltigkeit
im Onlinehandel

Der deutsche Onlinehandel hat ein Abfallproblem: Jährlich entstehen mehr als
1,5 Mio. Tonnen Abfall durch Einwegkarton und 3 Mio. Tonnen CO2-Emissionen.
Der Mehrweg ist die Lösung.

Die Bilanz der Einweg-Versandverpackung in Deutschland

pexels-valiphotos-589802.jpg

Unsere Box tritt gegen den Einweg-Karton an

Durch den Einsatz der hey circle Box wird Abfall und CO2 vermieden.

Die Abfallvermeidung liegt auf der Hand. Doch wie sieht es mit dem CO2 aus?

Das haben wir das renommierte Ökopol Institut für uns ermitteln lassen.

Das Ergebnis: Nach 13 Umläufen sparen wir CO2 gegenüber dem Einwegkarton.

Nach 40 Umläufen spart die hey circle Lösung...

Oft werden wir gefragt, ob die CO2 Bilanz unserer Box durch die leeren Retouren nicht negativ ausfallen müsste. Die Ökopol Umweltbewertung zeigt auf: Die meisten Emissionen entstehen bei der Herstellung jedes neu produzierten Einwegkartons. Das übersteigt die Emissionen, die beim Umlauf der hey circle Box - vor allem beim Rückversand und der Reinigung - entstehen um ein Vielfaches.

klimaneutral 1.png
Klimaneutral 2.png

Unsere Boxen und Versandtaschen sind klimaneutral dank unseres CO2-Ausgleichs über Climate Partner.

Wir unterstützten mit unserem Beitrag ein Windenergieprojekt in Brasilien.

Die Box ist durchdacht nachhaltig

Die hey circle Box ist aus recyclingfähigen Materialien hergestellt: Sie besteht primär aus Polypropylen (PP), weniger als 5% aus Polyester (Garn, Reisverschlussgewebe, Klettverschluss). Beide Kunststoffe sind recyclingfähig und haben etablierte Recyclingströme in Deutschland.

Perspektivisch werden wir in der Produktion einen steigenden Rezyklatanteil verwenden.

HC001_211101_finalrender.749.jpg