top of page

Start-up hey circle erhält 1,5 Millionen Euro in Seed Finanzierungsrunde


Das nachhaltige Startup hey circle hat seine aktuelle Finanzierungsrunde mit 1,5 Millionen Euro abgeschlossen. Das von Doris Diebold gegründete Jungunternehmen revolutioniert mit einem Mehrweg-Versandsystem den E-Commerce. Es bietet wiederverwendbare Versandboxen- und Versandtaschen samt Pfandsystem und IT-Lösung. Das Kapital soll vollständig in das starke Wachstum des Mehrweg-Start-ups fließen: Sales- und IT-Team werden verstärkt, Produktionskapazitäten ausgebaut und das Produkt-Portfolio erweitert.


Der Impact Investor capacura ist als Lead-Investor bei hey circle eingestiegen. Außerdem sind Gateway Ventures, CK Venture, Super Angels, Brangs + Heinrich sowie weitere Business Angels, etwa aus dem BayStartUP Investorennetzwerk, beteiligt. Bis 2027 will hey circle 83 Millionen Einwegverpackungen durch umweltschonendere Versandverpackungen ersetzen. Denn mit einer hey circle Box lassen sich bis zu 94 % Abfall und Dreiviertel der CO2-Emissionen gegenüber dem Einwegkarton sparen.


Das hey circle Führungsebene besteht aus Doris Diebold (CEO & Founder, ehemals Lufthansa), Morris Kurz (CTO, Co-Founder) und Rebecca Steinke (COO, Co-Founder, ehemals Amazon). Alle Kernfunktionalitäten von Produkt und IT über Sales und Marketing werden vom hybrid arbeitenden 12-köpfigen Team abgedeckt.


Start-up mit breitestem Angebot für wiederverwendbare Verpackungen

hey circle hat bereits 30 Kunden und fährt Testprojekte mit namhaften Kunden wir Trigema, VIU, Drykorn, Tchibo und die Österreichische Post.

Neben dem Endkundenversand ist die Mehrweg-Versandlösung für den Waren- und Dokumentenversand an Geschäftskunden, den geschlossenen Versand, die Intralogistik, die Filialbestückung, Click & Collect, Miet- und Reparatur-Services, den gekühlten Nahrungsmittel- und Medikamenten-Versand sowie für den Versand hochwertiger und wertvoller Produkte wie Elektronik und Schmuck prädestiniert. Die monatlichen Mietkosten einer hey circle Versandverpackung sind vergleichbar mit dem Kaufpreis eines neuen Einwegkartons. Die proprietäre IT-Lösung ermöglicht zudem ein nachgelagertes Pfand und sichert die benötigte hohe Rückgabe-Quote.


Mehrweg-Versand als Ausweg aus der Abfall-Krise

Deutschland ist mit 237 Kilogramm Verpackungsmüll jährlich (Zahl von 2021, Eurostat) p. P. zweitgrößter Abfallverursacher. In absoluten Zahlen sind wir mit 19,7 Millionen Tonnen Verpackungsmüll trauriger Europameister. Mehr als 4,5 Milliarden Paketsendungen jährlich in Deutschland tragen vor allem durch Einwegkartons mit rund 1,5 Mio. Tonnen Abfall und 3 Mio. Tonnen CO₂ -Emissionen dazu bei. Verbraucherinnen und Verbraucher wünschen sich eine grüne Versandlösung für den Onlinehandel, zeigt auch eine Umfrage des bevh.


Stimmen von Investor*innen und Gründerin

„Wenn sich eine Mehrweglösung im E-Commerce am Markt durchsetzen möchte, muss sie sich nicht nur in Prozesse und Logistiksysteme bei Partnern integrieren, sondern auch einfach in der Aufbereitung sein und sich durch den Endkunden möglichst bequem wieder in den Kreislauf bringen lassen. Das Gründerteam von hey circle überzeugt bei diesen Themen durch höchste Professionalität in der Umsetzung", lobt Annemarie Grund, Startup Coach bei BayStartUP. Ich freue mich, dass BayStartUP einen wichtigen Beitrag leisten konnte, dass diese Finanzierungsrunde zustande kam."


„Wir versprechen unseren Partner*innen, dass sie mit uns in die besten Startups investieren und die Welt damit ein bisschen besser machen können. Deshalb ist hey circle mit seinem System aus wiederverwendbaren Verpackungen und der durchdachten IT-Lösung eine perfekte Ergänzung unseres Portfolios“, betont Sandro Kreten, VP Technology bei Capacura.


„Bei hey circle gibt es das goldene Dreieck aus einer innovativen, zukunftsfähigen Idee, einem tollen Führungsteam und einer erfolgsversprechenden Umsetzung “, sagt Katja Ruhnke, Geschäftsführerin der CK Venture Capital GmbH. „hey circle ist ein Bereicherung für alle, die Nachhaltigkeit und Logistik verbinden wollen.“


„Wir freuen uns darüber, Investor*innen an unserer Seite haben, die uns nicht nur finanziell, sondern mit Kompetenz unterstützen und unsere Vision für einen nachhaltigen Versandhandel teilen. Mit dem frischen Kapital werden wir das Wachstum von hey circle vorantreiben“, verspricht Doris Diebold, Gründerin und CEO hey circle



898 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page